2.12 2014

Heute ist der 2. 12 vor einem Jahr hätte ich brav darauf gewartet mein 2tes Türchen im Adventskalender zu öffnen und wäre wie üblich in die Schule gegangen. Ohne irgendwelchem Stress, denn gelernt hatte ich nie besonders viel, dennoch kam ich überall mit recht passablen Noten aus dem Schneider und war froh darüber. Doch heute war von alldem nicht mehr viel übrig. Schule war stressig wie nie. Ich hatte schon 4 random Türchen geöffnet von meinem Adventskalender und hatte nicht einmal Schuldgefühle deshalb. War es traurig und kindisch zugleich, dass mein Papa mir noch einen Adventskalender kauft? Doch definitiv war es traurig Schuldgefühle zu bekommen, wenn man vorzeitig Türen öffnet. Und ich könnte schwören einen mit diesem Abbild bekam ich schon einmal mit 5 Jahren oder so. Heute war definitiv nicht der schönste Tag meines Lebens. Meine derzeitige Schule ist kilometerweit weg und ich muss mit einem Zug dorthin. Mit welchem? Egal! Ich will doch nicht, dass ihr mich mal stalked, wenn diese Blog- Sache einmal richtig startet, doch ich denke, dass wird sie nie. Dennoch tue ich das nicht deshalb. Sondern wegen mir. Jedenfalls in einem Zug, wo die klirrende Kälte nicht weit von dir weg ist, mit Menschen, die dich 99,99% nerven und du jedesmal total übermüdet dort einsteigen musst, aber dort nicht schlafen kannst. Ich weiß nicht, ob das eine Phase ist oder eine Feststellung. Ich habe schon lange keine Ahnung mehr, was in meinem Leben so läuft. Es ist definitiv zu viel und meine Gedanken sind definitiv zu schnell und zu viel. So viel, dass ich manchmal denke, mein Kopf platzt bei dem ganzen Bullshit. 4 Frühwarnungen, ein Hund- Katzgespräch mit meinem "Schwarm", einen Moment, wo mein Herz fast stehen blieb und ein Streitgespräch mit meinem Bruder. Das alles bekam ich zwei Tage nach dem ersten Advent. Und das war beschissen, meine Freunde, so richtig beschissen. Ob ich diesen Herzstopp- Moment zu ein der guten Sache zählen soll? Keine Ahnung. Doch ich tu´s nicht. Wir waren bestimmt zu gute Freunde, für das, was ich jetzt für ihn empfand. Ja, ihr habt richtig gelesen, bloß "waren". Denn jetzt sind wir es nicht mehr. Zumindest meiner Meinung nach, denn er denkt wirklich, ich würde nichts an unserer Freundschaft rütteln, wenn er sich so daneben benahm. Was ich genau damit meine? Ach keine Ahnung. Im Zug war Oguz, ja so nenne ich ihn mal, ganz anders als im Vergleich zu gestern. Es gab nur zwei Unterschiede zu gestern. 1. Es war morgens und jeder ist scheiße drauf am Morgen und wer nicht, ich hasse dich! 2. Sein Kumpel Moritz, der auch mein Kumpel war, war nicht da. Was schade war, denn er kann jeden zur jeder Uhrzeit und Situation aufmuntern und zum Lachen zu bringen. Wäre er hier gewesen, wäre das alles nie so weit gekommen. Wenn er bloß immer ein Anhängsel von Oguz wäre. Denn heute morgen war er wieder kühl und distanziert. Wie immer. Jeden Morgen. Meine beste Freundin Sila laberte mit ihm länger als ich und das ist auch obligatorisch jeden Morgen so. Es ist fast so, als hätte er es in der Hand. Nur Oguz kann entscheiden, wann diese unerträgliche Stille, die eigentlich keine war, endet und wir wieder uns so benahmen wie Jasmin und Oguz vor Jahren. Ja, ich kenne ihn schon 3 Jahre und ja, sie ist eigentlich keine Stille, denn er versucht sie immer mit leeren Gesprächen zu füllen. Wie zum Beispiel Schule, das war ein großes Thema bei ihm, wenn es morgens oder er alleine auf uns traf. Neulich begann er auch zu lügen, ob er lernt oder nicht, was der größte Schwachsinn ist. Thema Schule ist nicht unbedingt für mich angenehm, denn ich hatte mich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, aber er eben so wenig. Also, warum redete er immer wieder davon? Wahrscheinlich ist das sein Auswegsthema, weil er keine Ahnung hat, was er sonst so mit mir bequatschen soll. Doch seit wann hatte er die Macht darüber? Wieso kann ich mich bei ihm so unwohl wie der Hölle fühlen und nur eine Sekunde darauf wohler als bei mir zuhaus´. Es war Schwachsinn, denn er fühlte keineswegs, was ich fühlte. Wenn ich mal wusste, was ich fühlte. Das ist alles so kompliziert. Sein Lächeln, das er immer drauf hatte, wenn er nicht will, dass jemand auf ihm sauer war. Und er wusste, wie sehr das bei den Mädchen zog. Oguz wusste wie sehr es bei mir zog, deshalb nahm er immer den leichteren Ausweg - Er grinste süß und alles war vergessen. Doch das stimmte nicht, alle Gemeinigkeiten, die er unter diesem Lächeln verbarg, sind alle präsent in meinem Kopf und seine Stimme ist manchmal so laut, das sie mich oft nachts nicht schlafen lässt. Das klingt, als wäre ich verrückt. Das bin ich nicht. Auf keinen Fall. Es war nur keine leichte Zeit in meinem Leben. Wir hatten heute wieder Spanisch- ich hasse dich. Betriebswirtschaft, wo wir eigentlich einen Test hätten, aber sie hat es mündlich gemacht. Mündliche Überprüfungen- man hatte nur eine Chance und keine Frage 2, zu der man springen kann, wenn´s bei Frage 1 happert und dann ist doch immer im Vordergrund, dass man sich nicht blamieren will. Aber mal ganz ehrlich, seit dem übelsten Sommer meines Lebens, war das halb so wild. Deshalb blieb ich dort und ging nicht raus. Sila dachte, ich würde gleich anfangen dort zu weinen, doch das Mädchen war ich nicht mehr. Physisch war ich da, ich konnte ja nirgendwo anders hin, doch mental war ich schon in tausend anderen Orten, ob jeder so denkt wie ich? Ich denke nicht. Man macht es einem selbst nur schwer, wenn man ein Kopfmensch, so wie ich bin. Also, wenn ich euch was ans Herz legen kann. Bitte denkt nicht so viel nach wie ich. Es schadet euch nur und bei mir ist schon Hopf und Malz verloren. Brutale Worte, aber wahr. Jeder sollte ehrlich sein, oder? Oder nehmen manche nur Ehrlichkeit nur als Vorwand andere zu verletzen? Das denke ich schon bei vielen Menschen. Und wenn ich euch noch was ans Herz legen könnt, dann bitte hört auf so die Wahrheit zu missbrauchen. Einen, der euch wirklich mag wirklich damit zu treffen und nur mit einem "Ich bin nur ehrlich." hintennach hofft einen Freihfahrtschein zu bekommen.

2.12.14 18:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen